Und dann ist da noch…Malmö

Und dann ist da noch…Malmö

Malmö. Eine Stadt, die ich auf meiner kleinen Reise durch Skandinavien unbedingt sehen musste. Warum? Eigentlich nur, wegen dem süßen Namen. Und weil die kleine Stadt in Schweden so wunderbar zu meiner ausgewählten Reiserute passte. Malmö ist klein und Malmö ist übersichtlich. Und wen es einmal hierhin verschlägt, der sollte sich unbedingt auch mal zu folgenden Orten begeben:

Café No. 6
Dieses Café spiegelt wohl skandinavisch Design zu 100 % wieder. Chic, clean, übersichtlich. Und trotzdem unglaublich gemütlich. Von den Räumlichkeiten her fühlt man sich schon mal in jedem Fall wohl. Dass auch der Gaumen von Kaffeefreunden nicht zu kurz kommt, dafür sorgt nicht nur die wunderbare Auswahl an schwarzem Gold. Nein, bei Fragen bekommt man alles gerne bis ins Detail erklärt (wie welcher Kaffee gemahlen werden muss, welche Brüh-Verfahren eignen sich für was,…).
Irgendwie klar, dass ich dort mehr als einmal zum Nachmittagskaffee vorbeigeschaut habe. Manchmal, um mich über die Welt der Kaffeearomen aufklären zu lassen. Und manchmal, um einfach zu sitzen, zu genießen und zu lächeln.

Café_No_6_Malmö

Café no 6
6 Maester Henriksgatan
Malmo 211 5
Öffnungszeiten:
Mo – Fr:  09 – 17 Uhr
Sa + So: 10 – 16 Uhr

 

 

Slottsparken
Slottsparken ist bei gutem Wetter ein absolutes Muss. In diesem verträumten und gemütlichen Park, der von der Innenstadt wunderbar zu erlaufen ist, kann man gar nicht anders, als die Seele baumeln zu lassen. Völlig egal, wie gestresst man auch ist. Dem Spaziergänger bietet der Park unglaublich schöne Eindrücke und Aussichten, fast schon verwunschen-wirkende Ecken. Hobbyfotografen finden in diesem schönen Fleckchen die herrlichsten Naturmotive mit viel Wasser, Brücken, Wiese und Bäumen und beeindruckenden Gebäuden (z.B. ein Museum), auf das man die beste Aussicht hat.

 

Kafe Agnez
Meine Zufallsentdeckung, die in meinen Empfehlungen keinesfalls fehlen darf. Dieses von Außen so unscheinbar wirkende Café hat es nämlich ganz schön in sich. Dem Gast werden dort glutenfreie und auch vegane Leckereien geboten, sowohl Süß als auch Herzhaft. Gerade zur Mittagszeit, wenn der Magen besonders leer ist, lohnt sich ein Besuch in diesem Café. Für einen vergleichbar sehr geringen Betrag, kann man sich von den vorhandenen, außergewöhnlichen Speisen am wirklich reichlich gefüllten Buffet mit viel Auswahl so lange bedienen, bis man satt ist. Also „All you can eat“, jedoch ohne den typischen „Massen-Charakter“ eines Buffets. Das liegt wahrscheinlich unter anderem an der unglaublich gemütlichen Einrichtung, sehr viel Holz, leicht alternativ. Hier kann man es gut und gerne eine Weile aushalten. Und wen die Sonne nach draußen lockt, der kann/darf/muss mindestens einen Blick in den Hinterhof des Cafés werfen. Spätestens dort geht einem doch ein bisschen das Herz auf.

Kafé Agnez
Agnesgatan 11
Malmö
Öffnungszeiten:
Mo – So: 11 – 17 Uhr

 

Davidshall 
Wer komplett auf Shopping aus ist, dem würde ich Malmö nicht unbedingt empfehlen. Dafür gibt es meinem Urteil nach einfach zu wenige Shops (okay, dem ein oder anderen Mann würde die Auswahl dort vermutlich schon langen). Ein richtiger Shopaholic sollte doch eher eine Reise nach Stockholm anpeilen (und sich meine Tipps zu dieser Stadt gleich noch vorher durchlesen 😉 ). Trotzdem kann man auch in Malmö das ein oder andere schöne Teil ergattern. Dafür sollte man in das Stadtviertel Davidshall gehen. Dort habe ich mich besonders in die Shops Liebling und Meloa verliebt. Im Liebling kann man eine ganze Weile stöbern und findet dort sicher das ein oder andere Teil, dass er vorher noch nie gesucht hat, aber jetzt plötzlich doch so dringend brauchen könnte. Im Meloa ist die Auswahl klein, aber dafür umso feiner. Hervorragende skandinavische Marken (ich bin Fan!) und passender Schmuck warten dort auf einen und bezaubern (typisch für den Norden) mit hochwertigen Materialien und dezenten Farben. Ja, hätte damals mein Konto nicht so unbarmherzig auf seinen verheerenden Zustand auf sich aufmerksam gemacht, ich hätte dort sicher einige Teile mitgenommen.

Davidshall_Malmö

Liebling
Davidshallstorg 8
211 45 Malmö
&
Maloa
Davidshallstorg 1
211 45 Malmö
Öffnungszeiten (von beiden Shops) :
Mo – Fr: 11 – 18 Uhr
Sa:          11 – 16 Uhr


Der Strand

Vielleicht nicht unbedingt im Winter ein Highlight, auf dem man den ganzen Tag verbringen kann, aber sonst schon: Der Strand in Malmö. Reichlich Sonne und der Drang nach Bewegung hat dazu geführt, dass ich in Malmö auch mal spontan einen Strandtag eingelegt habe…den ich aber keinesfalls bereue! Der Malmöer Strand ist zumindest ab Spätsommer so wunderbar leer, dass man dort seine Ruhe hat und einfach mal nur faul herumliegen kann. Gleichzeitig kann man dort prima zu Fuß hinlaufen und erreicht somit auch schnell wieder die Innenstadt, wenn die Lust auf Shopping oder Kultur doch wieder zu groß wird.
Wer etwas essen möchte, der ist im Ribersborgs Kallbadhus sehr gut aufgehoben. Spätestens dort angekommen, mit dem wunderbaren Blick aufs Wasser, kommt dann das absolute Gefühl von Urlaub auf. Mein Tipp: Backkartoffeln mit Krabben. Das ist nicht nur sehr köstlich sondern das Urlaubsgefühl wird dadurch gleich umso nordischer!

RIBERSBORGS KALLBADHUS
Limhamnsvägen, Brygga 1
217 59 Malmö
Die Öffnungszeiten ändern sich je nach Sommer- oder Winterzeit

2 comments on “Und dann ist da noch…Malmö
  1. Natalie sagt:

    Hallo Johanna,
    wunderschöner Bericht über Malmö 🙂 Von Kopenhagen aus sind wir auch für einen Tag nach Malmö gefahren. Die Fahrt über die Oressundbrücke war der eigentliche Highlight. Malmö kam uns so verlassen vor. den Strand haben wir leider nicht entdeckt. Schade, den die Strände in Skandinavien sind so schön. 🙂 Wie hat es dir in Kopenhagen gefallen? Vielleicht lese ich bald ein Betrag über deinen Kopenhagen-Aufenthalt? 🙂
    Ganz viele Grüße
    Natalie
    https://www.livolett.de

    • johannaboeshans sagt:

      Danke danke liebe Natalie! 🙂 Kopenhagen war natürlich der absolute Hammer. Wunderschön. Und natürlich ist dazu auch ein Blogbeitrag in Arbeit 😁 Liebste Grüße an Dich!
      Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.